Eltern

Bei der Arbeit mit den Kindern unserer Schule ist uns eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Schülerinnen und Schüler unverzichtbar und sehr bedeutsam. 

Dabei geht es 

a) um die Lernentwicklung jedes einzelnen Kindes und

b) um die Entwicklung der Schule


zu a)
Zu Gesprächen über die Lernentwicklung Ihres Kindes sind alle Eltern zweimal jährlich im Rahmen der Elternsprechtage eingeladen. Darüber hinaus stehen alle Kolleginnen zu vereinbarten Sprechzeiten nach vorheriger Anmeldung für ein Gespräch zur Verfügung. 


Sprechzeiten der Lehrkräfte

 

zu b)
An der Schulentwicklung sind alle Eltern über die Arbeit in den Gremien beteiligt:

Alle Eltern sind Mitglieder der Klassenpflegschaften der Klassen ihrer Kinder.

Alle Klassenpflegschaften wählen je zwei Vorsitzende, die Mitglieder der Schulpflegschaft sind. Die Schulpflegschaft tagt zweimal jährlich. Hier werden die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften über alle derzeitigen Vorhaben und in Planung bzw. Durchführung befindlichen Prozesse informiert und können sich dazu äußern. Langfristige Planungen werden vorgestellt, damit in den folgenden Klassenpflegschaften darüber gesprochen und Meinungsbilder erstellt werden können, die in die folgende Schulpflegschaft wieder eingebracht werden. Letzte Entscheidungen werden grundsätzlich in der Schulkonferenz getroffen. 


Die derzeitigen Vorsitzenden unserer Schulpflegschaft sind 

Frau Astrid Grewe, Telefon Nr. 9604499, E-mail: grewe309@web.de

Frau Felicia Meiners, Telefon Nr. 9237181, E-Mail: feliciameiners@hotmail.com


Die Schulpflegschaft wiederum bestimmt 6 Mitglieder, die die Elternschaft in der Schulkonferenz vertreten. 

Die Schulkonferenz ist das höchste Entscheidungsgremium der Schule und ist gleichmäßig mit 6 Lehrerinnen und 6 Elternteilen besetzt. Den Vorsitz hat die Schulleiterin. Diese hat selbst kein Stimmrecht. Abweichend davon gibt bei Stimmengleichheit ihre Stimme den Ausschlag.